Zu sehen: Schlatwerk, Umwerfer, Kette, Nabenschaltung, Kurbel, Schalthebel
Hier gehts zum Beratungstermin

Wie schalte ich richtig ?

Ketten-und Nabenschaltung am Fahrrad & E-Bike

FAHRRAD & E-BIKE KETTENSCHALTUNG

Wichtig: Beim Schaltvorgang muss man Treten, jedoch ist es empfehlenswert den Druck herauszunehmen, dass bedeutet, langsam, leicht und spielerisch weitertreten. Diese Handhabung  ist geräuscharm und schont das Material (längere Lebensdauer). Vermeiden sollte man grundsätzlich das Schalten unter voller Last. Dabei könnte sich die Kette verbiegen oder abspringen. Die Folge ist auch ein höherer Verschleiß bei Kette und Zahnkranz.

KETTENLINIE

Sinnvoll sind die auf der Zeichnung mit grünem Strich gekennzeichneten Gangkombinationen. Vermieden werden sollten die roten. Ansonsten kann es zu Geräuschen und erhöhten Verschleiss kommen.
Fazit: Die Fahrrad-Kette sollte möglichst gerade und nicht zu schräg laufen.

Schaltwerk kommt in die Speichen und reisst ab

Es kommt immer wieder vor, dass ein Schaltwerk in den Speichen hängenbleibt und abreisst.

Dies ist kein Qualitätsmangel, sondern ist darauf zurückzuführen, dass das Schaltwerk (z.B. durch Umfallen) verbogen wird, und dann beim Schalten auf den großen Zahnkranz in den Speichen hängen bleibt und mitgerissen wird.

Der Schaden ist dann erheblich (ca. 150 Euro), defekte Speichen, abgerissenes Schaltwerk, verbogener Rahmen, verdrehte Kette usw.

Erkennen kann man dies optisch (siehe Bild) und daran, dass die Schaltung schlecht und unsauber arbeitet.

Abgerissenes Schaltwerk

 

FAHRRAD & E-BIKE NABENSCHALTUNG

FAHRRAD NABENSCHALTUNG

Eine Nabenschaltung besteht aus Getriebeteilen (ähnlich dem Auto). Grundsätzlich muss man beim Schalten (Auto) die Kupplung betätigen um den Kraftschluss zwischen Antrieb (Motor) und Getriebe zu unterbrechen. Bei der Nabenschaltung ist es ähnlich, auch hier sollte der Kraftschluss unterbrochen werden. Dies erfolgt dadurch, dass man während des Schaltvorganges den Druck herausnimmt oder einfach am besten aufhört zu treten. Dies ist natürlich gerade  am Berg nicht einfach, wo man viel Kraft braucht und wenig Zeit zum Schalten hat. Deshalb sollte man vorausschauend, rechtzeitig, wenn man noch Schwung hat, in den kleineren Gang schalten.

Fazit: Aufhören zu treten—- schalten—- weitertreten.

 

E-BIKE NABENSCHALTUNG

Nabenschaltung bei E-Bikes: Die Motoren der E-Bikes reagieren verzögernd auf den Stillstand der Pedale, d.h. sie laufen etwas nach. Deshalb muss die Pause zwischen Stillstand der Pedale und dem erneuten Weitertreten etwas länger sein.

Fazit: Aufhören zu treten—- kurz warten—- Motor stoppt —-schalten—- weitertreten.

Automatik-Nabenschaltung (siehe Di2 Shimano). Bei der Automatik Schaltung tritt dieser Effekt besonders auf. Sie als Fahrer wissen im Automatik-Modus nicht, wann die Automatik schaltet. Somit wissen Sie auch nicht, wann Sie den Druck herausnehmen müssen. Deshalb sollten Sie bei Steigungen den Automatik Modus deaktivieren und auf manuelle Schaltung umstellen.