Sicheres Radfahren in der Stadt

Der FrĂĽhling kommt und die Radsaison beginnt. Wie Sie sicher durch den Stadtverkehr kommen verraten wir Ihnen hier:

1. Vorausschauende Fahrweise. Beispielsweise beim Abbiegen: Umschauen – Handzeichen geben – einordnen.
2. Jede Gefährdung gegenüber anderen Verkehrsteilnehmern sollte ausgeschlossen werden. Gehwege sind deshalb für Radfahrer ein Tabu.
3. GenĂĽgend Abstand halten. Zum rechten Fahrbahnrad etwa einen Meter, zu parkenden Autos sogar eineinhalb Meter.
4. Fahrtempo drosseln – bei Dunkelheit und Nässe.
5. Nie im spitzen Winkel über Straßenbahngleise, denn es besteht Sturzgefahr, wenn die Räder in die Schienenführung gelangen.
6. In entgegengesetzter Richtung darf nur in Einbahnstraßen gefahren werden, wenn hier das Zusatzzeichen “Fahrrad frei” angebracht ist.
7. Vor Kreuzungen rechts überholen sollte man nur, wenn es der Verkehr zuläßt und beim Überqueren immer den Verkehr im Auge behalten. Nie neben LKW´s aufstellen.
8. Platz und Recht im Straßenverkehr sind das eine, jedoch sollte man immer darauf eingestellt sein, daß andere Verkehrsteilnehmer Fehler machen können.
9. Durch Blickkontakt mit anderen Verkehrsteilnehmern, stellt man sicher, dass man vor allem an Kreuzungen und EinmĂĽndungen selbst wahrgenommen wird.
10. Radwege grundsätzlich nur auf der rechten Fahrbahnseite nutzen. Auf der linken Fahrbahnseite dürfen Sie nur genutzt werden, wenn diese durch ein blaues Radwegschild oder durch das Zeichen “Fahrrad frei” gekennzeichnet sind.
11. Beleuchtung am Rad, oder reflektierende Warnwesten sind in der Stadt ein Muss. Denn umso frĂĽher man als Radfahrer gesehen wird, umso mehr sinkt die Wahrscheinlichkeit eines, im schlimmsten Fall, ZusammenstoĂźes.

Sollten Sie sich diese Regeln zu Herzen nehmen, sind Sie gut fĂĽr den Stadtverkehr gewappnet und kommen sicher ans Ziel!

 

KTM Stadt

 

Fahrrad Schreiber

08.03.2016